Mikrobiologische Analyse

Die mikrobiologische Analyse nutzt biologische, biochemische, molekulare oder chemische Verfahren zum Nachweis, zur Identifizierung oder zur Aufzählung von Mikroorganismen in einem Material.
Mikrobiologische Analyse

Die mikrobiologische Analyse hilft, die Vermehrung von Viren, Bakterien oder Mikroorganismen zu kontrollieren, die Kontamination, Vergiftung und Krankheiten verursachen können.

Um gute Ergebnisse bei der Isolierung und Identifizierung von Bakterien zu erzielen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie die passende Wasserqualität verwenden.

Entscheidende Schritte in der mikrobiologischen Analyse sind:

  • Probenahme entsprechende repräsentative Proben sind die Grundlage für verlässliche und genaue Ergebnisse
  • Filtration – dieser Schritt ist wichtig, um die Erholung von Mikroorganismen zu verbessern und exogene Kontamination zu vermeiden
  • Kulturen – werden von der Qualität des Wachstumsmediums beeinflusst
  • Inkubationder letzte Schritt vor der Spezifizierung von Mikroorganismen
Der Einfluss von Laborwasser

Bei der mikrobiologischen Analyse werden Wasserproben verwendet und aus diesen Proben wird die Konzentration von Bakterien bestimmt.

Die richtige Wasserqualität

Stellen Sie sicher, dass Sie die passende Laborwasserqualität für Ihren Zwecke nutzen. Hier sind die Anforderungen an Laborwasser für mikrobiologische Analyseanwendungen.

 Sensibilität der AnwendungWiderstand 
(MΩ cm) bei 25°C
TOC 
(ppb)
Filter 
(µm)
Bakterien (KBE/ml)Endotoxine (EU/ml)NukleasenErforderliche Laborwasserqualität
MolekularbiologieHoch>18<10Ultrafilter<1<0,002nicht nachweisbarTyp I Reinstwasser (apyrogen)
Mikrobiologische
Analyse
Allgemein>1<50<0,2<1NZNZTyp II Reinwasser
Endotoxin-Analyse

Standard

Hoch

>1

>18

<50

<10

<0,2

Ultrafilter

<1

<1

<0,05

<0,00sorgt2

NZ

nicht nachweisbar

Typ II Reinwasser

Typ I Reinstwasser (apyrogen)

Verunreinigungen
Geeignete Produkte