PURELAB flex: Ein ideales Trainingssystem für moderne Analysemethoden

Kunde
Berufskolleg Olsberg
Standort
Deutschland

 

Reinstwassersystem PURELAB flex 2 im Einsatz im Berufskolleg OlsbergAm Berufskolleg Olsberg im Hochsauerlandkreis bilden 145 Lehrer rund 2.500 Nachwuchskräfte aus, davon circa 270 Auszubildende zu Biologisch- und Chemisch-technischen Assistenten. Labortechnik auf dem aktuellsten Stand ist die Voraussetzung für eine hohe Qualität von Lehre und Forschung.

Reinstwasser für die Vermittlung moderner Analysemethoden

Das Fach „Instrumentelle Analytik“ ist Schwerpunkt der Ausbildung zum Chemisch- und Biologisch-technischen Assistenten. Die Auszubildenden befassen sich mit allen gängigen Analytik-Verfahren wie etwa der Atomabsorptionsspektroskopie (AAS), der Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (HPLC) oder der Voltammetrie (VAMM). In der Herstellung von Puffern und Proben im Labor spielt Reinstwasser eine Schlüsselrolle. Hochsensible Analyseverfahren wie AAS, HPLC und VAMM können in einer Lösung Elemente in sehr geringen Mengen im ppb- oder ppt-Bereich nachweisen. Deshalb darf das als Lösemittel verwendete Wasser keine Verunreinigungen in den zu analysierenden Proben verursachen und so die Ergebnisse verfälschen. Die im Berufskolleg eingesetzte Technik muss einen hohen Standard erfüllen, zuverlässig arbeiten und leicht zu bedienen sein.

Intuitiv bedienbares Reinstwasser-System für das Ausbildungslabor

Im Ausbildungslabor speist eine zentrale Reinwasseraufbereitung von Veolia ELGA ein PURELAB flex 2-Reinstwassersystem. Diese platzsparende Tischanlage produziert bis zu zwei Liter ultrareines Wasser pro Minute. Das Wasser in der Anlage rezirkuliert über eine Aufbereitungskartusche und eine UV-Lampe, um Reinstwasser mit einem Widerstand von 18,2 MΩ cm und 5 ppb TOC-Gehalt herzustellen. Die Wasserentnahme erfolgt über einen Handdispenser – manuell per Knopfdruck oder mithilfe der automatischen Volumenreglung. Dank des flexiblen Haltearms können Behälter unterschiedlichster Größen bequem befüllt werden. Das intuitive Menü sorgt für eine unkomplizierte Handhabung, auch wenn der Nutzer nicht mit der Anlage vertraut ist. Das System lässt sich leicht installieren und auch der Austausch von Verbrauchsmaterialen ist einfach. 

 

„Die PURELAB flex ist eine technisch und optisch gut gelungene Anlage, wir sind sehr zufrieden mit unserem Gerät. Erfreulich sind die kompakte Bauweise sowie die einfache Bedienung und Reinigung. Die Anlage ist sehr schnell betriebsbereit, liefert eine konstant gute Wasserqualität und hat einen guten Durchfluss – auch mit vorgeschaltetem 0,2 µm Endfilter. In unserem Ausbildungslabor ist neben der üblichen Leitwert-Anzeige besonders die Überwachung des TOC-Werts hilfreich.“ Dieter Dirk, Oberstudienrat und Laborleiter

 

Hier Referenz herunterladen